Prof. Dr. Wolfgang Gerke  
 
Vita:

Professor Dr. Wolfgang Gerke, geboren am 03.02.1944 in Cuxhaven, ist Präsident des Bayerischen Finanz Zentrums in München sowie Honorarprofessor an der European Business School EBS. Nach dem Studium in Saarbrücken, Promotion (1972) und Habilitation (1978) an der Universität Frankfurt, war Gerke Ordinarius für Bank- und Börsenwesen an den Universitäten Passau (1978-1981), Mannheim (1981-1992) sowie Erlangen-Nürnberg (1992-2006) und wissenschaftlicher Leiter der Frankfurt School of Finance & Management/ Bankakademie/ HfB. Er erhielt außerdem Rufe an die Universitäten Saarbrücken, Linz, Münster und Frankfurt. Seine Forschungs- und Veröffentlichungsschwerpunkte liegen auf den Gebieten des Geld-, Bank- und Börsenwesens, der Altersvorsorge und der Mittelstandsforschung. Er ist Mitglied der Börsensachverständigenkommission und des Börsenrates der Frankfurter Börse.

(BFZ 2011)

Themenauswahl

  • Börse zwischen Theorie und Psychologie
  • Planung der Altersvorsorge
  • Soziale Marktwirtschaft am Ende?
  • Die aktuelle Börsensituation
  • Sparkassen zwischen Zins- und Provisionsgeschäft
  • Missbrauch der Kapitalmärkte durch Insiderhandel und Kursmanipulation
  • Die Zukunft der Altersvorsorge in riskanten Finanzmärkten
  • Ethik der Kapitalmarktkommunikation

Sonstiges

"Der Börsenrat hat die Aufgabe, die Struktur der deutschen Börse optimal zu gestalten", umreißt Prof. Gerke sein Aufgabenfeld im Rat. "Als Vertreter der Privatanlieger sehe ich meine vorrangige Aufgabe darin, die Börse möglichst transparent zu gestalten und für private Anleger faire Konditionen auch im Vergleich zu den großen institutionellen Anlegern zu erreichen." Neben seiner neuen Funktion ist Prof. Gerke ebenfalls Mitglied in der Börsensachverständigenkommission, die das Bundesministerium der Finanzen berät.

 



 
 
 
 
     
© context referenten         Frank Pallesche         +49 (0)175 -1667717         info@context-referenten.de