Prof. Dr. Mojib Latif  
 
Vita:

 

Geboren am

29 September 1954 in Hamburg
 

Familienstand

 verheiratet mit Elisabeth Latif

Schulausbildung

1961 - 1974 
1974 Abitur,Gymnasium Kaiser-Friedrich-Ufer, Hamburg

Studium

1974 - 1976 Studium der Betriebswissenschaft, Universität Hamburg

1976 - 1983 Studium der Meteorologie, Universität Hamburg

1983 Diplom in Meteorologie

Promotion

1987 Promotion in Ozeanographie, Universität Hamburg

Habilitation

1989 Habilitation für das Fach Ozeanographie, Universität Hamburg

Berufliche Tätigkeiten

 

1983 - 1988

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max-Planck-Institut in Hamburg

1989 - 2002

Dozent am Max-Planck-Institut in Hamburg

 2003

Professor am Institut für Meereskunde, Kiel

 2004


 ab 2012

Professor am Leibniz-Institut für Meereswissenschaften IFM-GEOMAR, Kiel (vormals Institut für Meereskunde)

Professor am GEOMAR| Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel
(vormals Leibniz-Institut für Meereswissenschaften IFM-GEOMAR, Kiel)

FORSCHUNGSGEBIETE

  • jahreszeitliche und interannuale Variabilität
  • dekadische und Jahrhundert-Variabilität
  • anthropogene Einflüsse auf das Klima
  • Entwicklung von Modellen, Analyse und Vergleich mit Beobachtungen

WISSENSCHAFTLICHE AUSZEICHNUNGEN

  • 2000 Sverdrup Gold Medaille der AMS (Amerikanische Meteorologische Gesellschaft)
  • 2000 Auszeichnung der Max-Planck-Gesellschaft für „Öffentliche Wissenschaft“
  • 2002 Ehrenmitglied der Amerikanischen Meteorologischen Gesellschaft
  • 2004 DUH-Umwelt-Medienpreis 2004: Kategorie "Lebenswerk"     (der Deutschen Umwelthilfe)
  • 2006 NORBERT GERBIER - MUMM International Award
  • 2009 Deutsche Bank-IFM-GEOMAR Meeresforschungspreis

HERAUSGEBERTÄTIGKEITEN BEI WISSENSCHAFTLICHEN ZEITSCHRIFTEN

  • 1993-1998  Editor Monthly Weather Review
  • 1999-2003  Editor Journal of Climate

GASTFORSCHERTÄTIGKEIT

  • 1990 -1994: 8 Aufenthalte am Scripps Institut für Ozeanographie, La Jolla, Kalifornien, USA
  • 1995: BMRC, Melbourne, Australia
  • 1996: CIMAS/RSMAS, Miami, Florida, USA
  • 1996, 1998: Scripps Institut für Ozeanographie, La Jolla, Kalifornien, USA

MITGLIEDSCHAFTEN

  • Deutsche Meteorologische Gesellschaft (DMG)
  • Amerikanische Meteorologische Gesellschaft (AMS)
  • Akademie der Wissenschaften in Hamburg
  • Deutsche Gesellschaft CLUB OF ROME

MITARBEIT IN NATIONALEN UND INTERNATIONALEN ORGANISATIONEN

  • 1987  TOGA Numerical Experimentation Group (NEG)
  • 1989  Repräsentant Deutschlands beim International TOGA Board
  • 1991  Co-Vorsitzender beim TOGA Numerical Experimentation Board (NEG)
  • 1994  Mitglied der CLIVAR/GOALS Numerical Experimentation Group (NEG)
  • 2001-2005 Mitglied der CLIVAR WGCM (Working Group on Global Coupled Modelling)
  • 2001+2007 Mit-Autor der IPCC Berichte 2001 und 2007
  • seit 2006 Mitglied CAU Exzellenzcluster "Ozean der Zukunft"
Quelle: IFM Kiel 11/2011
<p>
	Bilder:  Bildarchiv GEOMAR | Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel</p>


 
 
 
 
     
© context referenten         Frank Pallesche         +49 (0)175 -1667717         info@context-referenten.de