Prof. Dr. Claudia Kemfert  
 
Vita:

"Wähle einen Beruf, den Du liebst, und Du brauchst niemals in Deinem Leben zu arbeiten.“ Konfuzius

Seit 2004 leite ich die Abteilung "Energie, Verkehr, Umwelt" am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) und bin Professorin für Energieökonomie und Nachhaltigkeit an der privaten Universität, der Hertie School of Governance, in Berlin. Von 2004 bis 2009 hatte ich die Professur für Umweltökonomie an der Humboldt-Universität inne und bin im April 2009 an die Hertie School of Governance, gewechselt, wo ich die Professur für Energiewirtschaft und Nachhaltigkeit innehabe.

Als Gutachterin und Politikberaterin bin ich Mitglied in verschiedenen Nachhaltigkeitsbeiräten und Kommissionen. Im Rahmen der High Level Group on Energy and Climate habe ich EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso beraten. Ich bin Gutachterin des Intergovernmental Panel of Climate Change (IPCC), und Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat des WIFO und des Energieinstitutes der Universität Linz, des Kulturwissenschaftlichen Instituts in Essen sowie des EUREF Instituts in Berlin. Ich bin als Jurorin zahlreicher Preise tätig wie zum Beispiel für den deutschen Nachhaltigkeitspreis oder den deutschen Umweltpreis.

Studiert habe ich Wirtschaftswissenschaften an den Universitäten von Bielefeld, Oldenburg und Stanford. Im Anschluss an meine Promotion 1998 an der Universität Oldenburg forschte ich an der Fondazione Eni Enrico Mattei (FEEM) in Mailand. In dieser Zeit war ich zwischen Rom und Bonn erstmals als Politikberaterin im Einsatz.

Zurück in Deutschland leitete ich zunächst eine Forschernachwuchs-Gruppe am Institut für rationelle Energieanwendung an der Universität Stuttgart. Dann wurde ich Juniorprofessorin und leitete von 2000 bis 2004 eine Forschungsgruppe an der Universität Oldenburg. 2004 erhielt ich den Ruf nach Berlin, ich wurde als erste Juniorprofessorin Deutschlands auf eine  Professur berufen. Als Gastprofessorin lehrte ich in St. Petersburg, Moskau und Siena. Im Jahr 2006 wurde ich von der Deutschen Forschungsgemeinschaft, der Helmholtz- und der Leibniz-Gesellschaft als Spitzenforscherin ausgezeichnet, zudem bin ich Preisträgerin des DAAD. Ich veröffentliche meine Forschungsergebnisse regelmäßig in hochrangigen Fachzeitschriften, Büchern sowie in Tagesmedien.

Ich wurde 1968 in Delmenhorst geboren, bin verheiratet und lebe in Oldenburg und Berlin.

 

Förderpreise

 

2006:

Elf der Wissenschaft 11 Spitzenforscher (“dream team der deutschen Wissenschaft“) ausgezeichnet von der DFG, der Helmholtz und der Leibniz Gesellschaft)

2003:

Best Paper award EABR Conference

1998: 

Förderpreis vom Verein für Socialpolitik für internationale Präsentationen

1997: 

Stipendium vom DAAD für PhD Programm an der Stanford University

 

Mitgliedschaften

  • Verein für Socialpolitik
  • European Association of Environmental and Resource Economists (EAERE)
  • American Economic Association (AEA)
  • International Association for Energy Economics (IAEE)
  • Association of Environmental and Resource Economists (AERE)
  • International Society for Ecological Economics

 

Expertenkommissionen

 

  • High Level Group of Energy and Climate of EU President Barroso (2006-2010)
  • Expertengruppe "The economics of environment and resource use" für den EU Umweltkommissar
  • Energiekommission des Parteivorstandes der SPD
  • Wissenschaftlicher Beirat des WIFO (Austrian Institute for Economic Research)
  • Wissenschaftlicher Beirat des Energieinstitutes an der Universität Linz
  • Wissenschaftlicher Beirat des EUREF Instituts
  • Wissenschaftlicher Beirat des Kulturwissenschaftlichen Instituts in Essen
  • Advisory Group on Energy der Europäischen Kommission (DG Research)
  • Frankfurter Zukunftsrat
  • Energy Modelling Forum
  • Beirat der CLEAN TECH WORLD
  • Gutachterin des Intergovernmental Panel of Climate Change (IPCC)
  • Kuratorium der Deutschen KlimaStiftung
  • Jurorin Deutscher Nachhaltigkeitspreis, Deutscher Umweltpreis, Umweltpreis der Allianz,
  • “Ökoglobe” und “365 Orte im Land der Ideen”
 
Gutachterin für Zeitschriften
  • The Energy Journal
  • Energy Economics
  • Environment and Development Economics
  • Energy Policy
  • Climate Policy
  • Ecological Economics
  • Environmental and Resource Economics
  • Berlin
Quelle: Homepage 05/2011

 

<p>
	Foto: Marc Dachinger 2010; (1) Home Kempfert 2011</p>


 
 
 
 
     
© context referenten         Frank Pallesche         +49 (0)175 -1667717         info@context-referenten.de