Vince Ebert  
 
Wissenschaft + Kabarett

Vince Ebert (*1968) arbeitete nach seinem Physikstudium zunächst als Unternehmensberater und in der Markt- und Trendforschung. 1998 begann er parallel seine Karriere als Kabarettist. Sein Anliegen: die Vermittlung von natur- und gesellschaftswissenschaftlichen Zusammenhängen mit den Gesetzen des Humors. Vince Eberts Bühnenprogramme „Physik ist sexy“ (2004), „Denken lohnt sich“ (2007), „Freiheit ist alles“ (2010), „Evolution“ (2013) und „Zukunft is the Future“ (2016) machten ihn als Wissenschaftskabarettisten bekannt, der mit Wortwitz und Komik sowohl Laien als auch wissenschaftliches Fachpublikum unterhält. Ab September 2020 wird er mit seinem neuen Programm „Make Science Great Again“ durch Deutschland, Österreich und die Schweiz touren.

Nach 20 Jahren auf Deutsch gibt es Vince Ebert seit 2017 auch in englischer Sprache: Mit seiner Show "Sexy Science. Serious Humor – Made in Germany" begeisterte er das Publikum in den Comedy Clubs in UK, auf dem Fringe Festival in Edinburgh 2018 sowie mehrfach im English Theatre Frankfurt. Zudem tourt er seit Sommer 2019 für ein Jahr in den USA und tritt dort u.a. im Februar 2020 im renommierten SoHo Playhouse in New York auf.
Sein erstes Buch „Denken Sie selbst! Sonst tun es andere für Sie“ stand zwei Jahre ununterbrochen auf der Bestsellerliste und hat sich über 400.000 Mal verkauft. 2011 erschien sein zweites Buch „Machen Sie sich frei! Sonst tut es keiner für Sie“, 2013 folgte „Bleiben Sie neugierig!“, 2016 der Bestseller „Unberechenbar“. Im Sommer 2020 erscheint sein neues Buch „Broadway statt Jakobsweg“. Für die ARD ist Vince Ebert kurz vor der Tagesschau in „Wissen vor acht – Werkstatt“ den großen und kleinen Phänomenen des Alltags auf der Spur.

Soziales Engagement

Vince Ebert engagiert sich intensiv für die naturwissenschaftliche Bildung von Kindern. Zusammen mit Eric Mayer steht er mit der Show „Schlau hoch 2“ auf der Bühne. Vince Ebert ist Schirmherr des Galileums Solingen und der Initiative „Jugend für Technik“ des Technoseums in Mannheim, außerdem Botschafter der Initiative „MINT Zukunft schaffen“ und der Stiftung Rechnen.

V. Ebert / C. Schad 3/2020

Rubriken:
  • Unterhaltung & Comedy
  • Moderatoren/-innen

Themenauswahl:
  • Big Dadaismus - Mit gesundem Menschenverstand durch die Digitalisierung
  • Zufällig erfolgreich! Warum die Welt nicht berechenbar ist und wie wir das nutzen können

Vortragssprachen: deutsch, englisch

Quellenangaben:

(1) Berliner Zeitung;
      Bilder: Frank Eidel



» Deutschlands lustigster Physiker«

Dokumente:
Vita anzeigen
Vortragszusammenfassung anzeigen
Video anzeigen
 
     
© context referenten         Frank Pallesche         +49 (0)175 -1667717         info@context-referenten.de