Astrid Dähn  
 
Wissenschaftsjournalistin, Physiker

Die Ergebnisse aus Forschung und Wissenschaft prägen entscheidend unser Alltagsleben. Themen aus Physik, Medizin und Technik sind deshalb längst nicht mehr nur für ein paar Spezialisten interessant. Jeder, der wichtige Entscheidungen in Wirtschaft oder Politik zu treffen hat, muss einen guten Überblick über den aktuellen Stand der Forschung haben, zumindest der anwendungsnahen. Astrid Dähn, 1970 geboren, ist seit 2003 geschäftsführende Redakteurin beim Wissenschaftsmagazin "Technology Review". Sie studierte Physik und Mathematik, anschließend absolvierte sie als Zusatzstudium das Fach Wissenschaftsjournalismus in Berlin. Der berufliche Einstieg erfolgte 1999 in das Wissenschaftsressort der "Berliner Zeitung". Von 2001 bis 2002 war Astrid Dähn Redakteurin bei der Hamburger Wochenzeitung "Woche". Sie schreibt als freie Autorin u. a. für die "Zeit", "Geolino" und "Financial Times Deutschland". 2001 wurde der Berlinerin der renommierte Georg von Holtzbrinck-Preis für Wissenschaftsjournalismus verliehen. Mit ihm werden Journalisten ausgezeichnet, denen es gelingt, zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit zu vermitteln.

Rubriken:
  • Moderatoren/-innen
  • Wissenschaft & Technik
  • Frauen


Dokumente:
Vita anzeigen
 
     
© context referenten         Frank Pallesche         +49 (0)175 -1667717         info@context-referenten.de